AKTUELLE THEMEN

Umgekippter Sattelzug

Ein umgekippter Sattelauflieger hat gestern Vormittag die Dhauner Straße in Kirn blockiert. Der Sattelauflieger war mit Schottersteinen beladen. Der 60-jährige Fahrer wollte diese bei der Baustelle an der Dhauner Straße abladen. Da der Boden an der Abladestelle allerdings aufgeweicht war, sank der rechte Reifen der Hinterachse in den Boden. Durch die Gewichtsverlagerung kippte der Anhänger nach rechts auf die Fahrbahn um und die gesamte Ladung verstreute sich auf der Straße. Der Fahrer befand sich währenddessen in der Fahrerkabine und blieb unverletzt. Nach erster Einschätzung ist ein Sachschaden von mindestens 80.000 Euro am LKW entstanden. (08.11.19)

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kontrollen Kirner Stadtgebiet

Die Polizei hat gestern Verkehrskontrollen im Kirner Stadtgebiet und an der B41 auf Höhe Simmertal/Martinstein...

[mehr]

Frank P. Meyer liest

Ende des Monats ist Autor Frank P. Meyer in der Stadtbibliothek Idar-Oberstein zu Gast. Am 27. November liest er...

[mehr]

Martinsumzug in Birkenfeld

Der St. Martinsumzug in Birkenfeld startet heute Abend an der alten Schule am Kirchplatz. Von dort aus geht es...

[mehr]

Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

Die Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag wird in Idar-Oberstein in diesem Jahr in der...

[mehr]

Der große KiTa Malwettbewerb

Kitas aus der Region können bei uns 1.450 Euro gewinnen! Gesponsert wird die Aktion von Schuster &...

[mehr]

Auszeichnung Ferienfreizeiten

Nächste Woche Samstag zeichnet die LSB-Sportjugend in Bad Kreuznach herausragende Vereinsfreizeiten aus. Unter dem...

[mehr]

Kick gegen Krebs

Nach dem Typisierungsaufruf der SG Unnertal-Berschweiler haben sich 40 Menschen als Stammzellenspender...

[mehr]

Neue Spiele für die Kita-Pusteblume

Die evangelische Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Idar-Oberstein hat eine „Kita-Spielothek“ gewonnen. Damit...

[mehr]

Bauarbeiten Bahnstrecke Staudernheim

Die Bauarbeiten an der Bahnstrecke in Staudernheim werden sich noch weiter verzögern. Nach aktuellen Angaben...

[mehr]