AKTUELLE THEMEN

Silvesterzüge

Der Rhein-Nahe Verkehrsverbund bietet in der Silvesternacht sogenannte „Silvesternachtstern“-Busse an. Um Partygänger und Feierfreudige auch noch im neuen Jahr sicher nach Hause zu bringen, werden veränderte Fahrzeiten angeboten. In den ersten drei Jahresstunden fahren Regionalbahnen in alle Richtungen bis Worms, Alzey, Bingen und Bad Kreuznach. In Idar-Oberstein starten die Nachtzüge nach Mainz bereits gegen 23 Uhr, und fahren gegen halb eins nochmal zurück. Die Stadtverkehre in Ingelheim, Mainz und Wiesbaden bieten zudem einen erweiterten Nachtverkehr an. In Idar-Oberstein, Alzey und Bingen endet der Busverkehr aber bereits am Nachmittag. In Ingelheim und Bad Kreuznach fahren die Busse nach regulärem Samstagsfahrplan.

(20.12.19)

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Das Business Frühstück vom 30.03.2020

Wie laste ich meinen Hund jetzt eigentlich in diesen Zeiten richtig aus? Jens Strube vom Bad Kreuznacher...

[mehr]

Reisen

Die Verbraucherzentrale Bad Kreuznach informiert über Stornierungsmöglichkeiten bei Reisen. Bei Pauschalreisen,...

[mehr]

Dorferneuerung

Innenminister Roger Lewentz hat 28 Gemeinden in Rheinland-Pfalz als weitere Schwerpunktgemeinden des...

[mehr]

Tafel in Kirn

Großes Engagement erfährt zur Zeit die Tafel in Kirn. Eigentlich hatte die Tafel ihre Schließung bis zu den...

[mehr]

Gasnetzsanierung

In Idar-Oberstein wird Ende des Monats das Gasnetz saniert. Eine über 70 Meter lange Leitung aus Stahl wird durch...

[mehr]

Corona-Maßnahmen

Mit den bundesweiten neuen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ändert sich an der Nahe nicht viel. Der...

[mehr]

Unterstützung des Ordnungsamtes

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat den Ordnungsämtern Unterstützung im Kampf gegen das...

[mehr]

Corona-Regeln in RLP [Stand 24.03.2020]

UPDATE [24.03.2020 - 14 Uhr] Das Land Rheinland-Pfalz richtet eine zentrale Telefon-Hotline für die Bürgerinnen...

[mehr]

Auswirkungen

Der Präsident des Handelsverbands Rheinland-Pfalz, Doktor Thomas Scherer, sieht schwere Zeiten auf den...

[mehr]